Comic: junge kniet mit Blumen vor dem Mädchen

Die Frage, ob Mann der Dame etwas zum Valentinstag schenken soll kommt meiner Erfahrung jedem irgendwann einmal in den Sinn. Und die Antwortet lautet kurz und knapp: Ja!

Schenke einer Frau immer etwas zum Valentinstag. Es spricht einfach viel mehr dafür als dagegen. Bevor du dir jetzt 14 Tage einen Kopf darum machst, was wohl die richtige Entscheidung ist, kaufe ihr doch einfach eine Rose und das Thema ist erledigt. Beziehungsweise endet schon mal nicht in einer Katastrophe.

Jetzt sitzen sicherlich viele Männer als auch Frauen hinter ihren Computern oder Smartphones und denken sich „ja aber…“.
Ich weiß, dass mittlerweile oder vielleicht auch schon immer, sehr viele Frauen nichts von Valentinstag halten. Die finden diesen Tag und das ganze damit verbundene Drumherum kitschig, und gar nicht romantisch. Sie wollen vom Partner nichts geschenkt bekommen, weil der Tag eh nur von der Rosenindustrie, Coca Cola oder sonst wem erfunden wurde usw.

Ich habe jedoch die Erfahrung gemacht, dass Frauen dennoch etwas erwarten. Oder sich zumindest freuen, wenn sie trotzdem eine Kleinigkeit von ihrem Liebsten oder ihrer Liebsten bekommen.
Es soll schon mal vorgekommen sein, dass die Frau sauer oder „nur“ enttäuscht war, wenn sie nichts bekommen hat. Auch wenn das vorher abgesprochen war hätte der Mann ja wissen können (müssen), dass die Frau aber dennoch etwas erwartet.

Und für all diejenigen Männer, die sich gerade denken „ich zeige meiner Freundin auch an allen anderen Tagen im Jahr, wie wichtig sie mir ist“: Das ist gut. Sehr gut sogar. Aber stimmt das auch? Trifft das wirklich zu? Nicht selten ist es nämlich so, dass der Mann der Frau eben keine Besonderheiten zukommen lässt außer an den dafür vorhergesehenen Tagen wie Weihnachten, Neujahr, Geburtstag, Jahrestag. Oft geschieht das noch in der Anfangszeit einer Beziehung und nimmt dann nach und nach ab, was auch einerseits verständlich ist, da man schnell die Ideen für kleinere Überraschungen verliert. Gerade dann, wenn man lange zusammen oder verheiratet ist.
Aber gerade dann empfinde ich es als nicht verkehrt, wenn man trotzdem von Zeit zu Zeit der Dame eine Aufmerksamkeit zukommen lässt.

Rose bei Sonnenuntergang

Eine Rose oder ein paar Blumen sind da auch oft ausreichen. Und mal im ernst, diese zu besorgen ist kein wirklicher Kraftakt.
Es muss aber gar nicht unbedingt etwas „materielles sein“. Wenn man eine Rose überhaupt dazu zählen kann. Es reicht auch schon, wenn ihr eurem Partner oder eurer Partnerin (mal wieder) etwas Aufmerksamkeit zukommen lasst. Fragt sie, wie ihr Tag war. Fragt, was sie bewegt hat. Was geht ihr gerade durch den Kopf. Was wünscht sie sich. Was vermisst sie. Kocht etwas schönes für sie. Schaut zum 100. Mal Dirty Dancing.

Ich bin der Meinung, dass man damit nichts verkehrt machen kann. Tut es dann eben halt nicht für den Valentinstag sondern für eure Partnerin oder euren Partner.

 

P.S. Frauen dürfen ihrem Partner oder ihrer Partnerin natürlich auch eine kleine Überraschung machen und zeigen, wie froh sie darüber sind ihn oder sie zu haben.

P.P.S. Vorschläge für Überraschungen, Kleinigkeiten, Koch- Backrezepte oder Ausflugideen dürfen gerne in die Kommentare geschrieben werden.

 

In dem Sinne, schönes Wochenende

 

Euer Gentleman